Handydiebstahl – zahlt die Versicherung?

Jeder hofft, dass es nie so weit kommt – doch Mobiltelefone sind ein beliebtes Diebesgut. Oft haben wir unser ganzes Soziales Leben darauf gespeichert – von Geburtstagen bis zu Einkaufslisten, was an sich schon schmerzlich genug ist. Doch was muss ich tun wenn mein Handy gestohlen wurde? Und zahlt meine Versicherung eigentlich? Schliesslich kosten unsere stetigen Begleiter häufig bis zu CHF 1‘000.- oder mehr.

Das Wichtigste im Falle eines Klaus meines Mobiltelefons ist die Datensicherung – lassen Sie den Dieb nicht mit Ihrer Nummer irgendwelche Taten begehen. Kontaktieren Sie umgehend Ihren Mobilfunkanbieter und informieren Sie diesen über den Handydiebstahl. Ihre SIM-Karte wird gesperrt und Sie verhindern so, dass Ihre Handyrechnung ins Unermessliche getrieben wird. Denn auch wenn nicht Sie, sondern der Dieb, die Telefonate tätigt, so bleiben Sie als Abonnent trotzdem auf den Kosten sitzen. In den allgemeinen Geschäftsbedingungen legen die Telefonanbieter nämlich fest, dass man auch für die Benützung seines Mobilanschlusses verantwortlich ist, wenn diese durch Dritte erfolgt.

Wenn Ihre Nummer soweit gesichert ist, geht es um Ihr eigentliches Gerät. Melden Sie den Diebstahl nun der Polizei. Die Diebstahlmeldung ist erforderlich, um Ihrer Versicherung den Verlust melden zu können.

Geben Sie anschliessend Ihrer Versicherung die Verlust-/Schadenmeldung bekannt. Sofern Sie zu Ihrer Hausratversicherung die weltweite Zusatzversicherung „Einfacher Diebstahl auswärts“ abgeschlossen haben, wird die Versicherung den Schaden in der Regel auch übernehmen. Klären Sie im Vorhinein ab, ob Sie die Deckung abgeschlossen haben und welcher Selbstbehalt auf Sie zukommen wird.

Haben Sie die Zusatzversicherung „Einfacher Diebstahl auswärts“ abgeschlossen? Wie hoch ist ihr Selbstbehalt? Und überhaupt: zahlen Sie zu viel für Ihre Hausratversicherung?

Gerne klären wir all das für Sie ab.

Weitere Infos/Tipps:
– Ist Ihr Handy im Ausland abhandengekommen, gehen Sie genau so vor, wie oben beschrieben.

– Notieren Sie sich vor Ihrer Reise die IMEI-Nummer Ihres Handys – über diese lässt sich Ihr Handy auch orten, wenn Ihre SIM-Karte bereits entfernt wurde. Dies kann entweder über die Informationen unter Einstellungen bei Ihrem Handy geschehen, oder Sie geben den Code *#06# auf Ihrem Telefon ein, anschliessend wird Ihre IMEI-Nummer auf dem Handydisplay angezeigt.

– Nutzen Sie einen PIN, ein Muster, oder eine andere Variante, um Ihr Smartphone zu sperren – lassen Sie es nicht ungeschützt. Dies macht es für den Dieb schwierig bis unmöglich, wirklich etwas mit Ihrem Smartphone anzurichten.

– Auf fast allen neueren Handys gibt es eine vorinstallierte Suchfunktion für verlorene Geräte. Richten Sie diese vor Ihrer Abreise ein.

– Grundsätzlich zahlt Ihre Hausratversicherung sämtliche Diebstähle im Urlaub – egal, ob es sich nun um Ihre Skis, Ihr Fahrrad oder Ihre Kopfhörer handelt. Eine Ausnahme bildet jedoch das Bargeld, das Sie bei sich haben. Dieses wird von der Versicherung nicht entschädigt.