Adventszeit – die Zeit der Kerzen und Gefahren

In der Adventszeit gestalten wir uns das Leben so angenehm und gemütlich wie möglich. Die Gegend duftet nach frischem Gebäck, die Wollsocken und die Kuscheldecke liegen auf dem Sofa bereit und die Kerzen sorgen für ein wohliges Ambiente.

Wie schnell diese Idylle zerstört werden kann, zeigt die Statistik der Brandursachen in der Schweiz. Die meisten Wohnungsbrände gehen nämlich von unbeaufsichtigten Kerzen aus – und dieses Risiko ist gerade zur Weihnachtszeit extrem hoch. Nicht nur der Brand selber ist ärgerlich und gefährlich, auch die Folgen können für den Verbraucher dramatisch werden.

Davon auszugehen, dass ein Schaden passiert – welche Versicherung brauche ich?

Bei einem Brandschaden wird unterschieden, ob Mobiliar (also bewegliche Dinge wie Möbel, Geräte, etc.) betroffen ist, oder ob das Gebäude selber auch Schaden genommen hat.
Sind nämlich die Einrichtungsgegenstände beschädigt, so übernimmt Ihre Hausratsversicherung den Schaden – sind jedoch auch Schäden am Gebäude entstanden, tritt die Gebäudeversicherung in Kraft.

Der Schaden ist passiert – was tun?

Informieren Sie Ihre Versicherung umgehend per Telefon oder E-Mail über den Schadenfall und bewahren Sie beschädigte Stücke wenn möglich auf. Je nach Gegenstand möchte sich die Versicherung ein Bild der Beschädigung machen.

Das Wichtigste zum Schluss.

Wenn Sie für längere Zeit einen Raum mit brennenden Kerzen verlassen haben, so gilt Ihr Handeln als grobfahrlässig. Eine Grobfahrlässigkeit kann dazu führen, dass Ihnen die Versicherung die Leistungen kürzt oder gar ganz verweigert und Sie so auf hohen Kosten selber sitzen bleiben. Dagegen können Sie sich mit dem Einschluss der Grobfahrlässigkeit in Ihre Hausratsversicherung schützen.
Sollte es dennoch zum Konflikt mit Ihrer Versicherung kommen, so gibt es auch dafür eine Lösung. Im Streitfall übernimmt nämlich Ihre Privatrechtsschutzversicherung die Kosten für die Verhandlungen und unterstützt sie.

So oder so – lassen Sie Ihre Kerzen nie unbeaufsichtigt und sorgen Sie vor – denn wenn doch etwas passieren sollte, rückt die besinnliche Weihnachtsstimmung in weite Ferne.

Haben Sie die Grobfahrlässigkeit in Ihrer Hausratsversicherung miteingeschlossen? Gerne klären wir das für Sie ab und beraten Sie.